JAPOP abonnieren
Japanische Popkultur
Super Potato: Wo die alten Spiele wohnen

Super Potato

Wo die alten
Spiele wohnen

Marcel Winatschek
Marcel Winatschek

Wir waren zu Besuch im Super Potato. Auch bekannt als das pure Videospielparadies des fernen Ostens. Das sich in Akihabara über mehrere Stockwerke erstreckende Geschäft ist vollgestopft mit allem, was Retrogamer das Herz höher schlagen lassen: Super-Nintendo-Rollenspiele, Dreamcast-Konsolen, Zelda-Spieleberater, Final-Fantasy-Soundtracks, das meiste zwischen fünf und 20 Euro – außer natürlich die ganz besonderen Juwele, wie limitierte Figuren oder rare Versionen.

Ganz oben findet ihr noch eine gut besuchte Spielhalle und einen kleinen Shop, in dem ihr Süßigkeiten, Getränke und Merchandise käuflich erwerben könnt. Ich habe mir in dem von außen ziemlich unscheinbar wirkenden Gebäude die japanische blaue Edition von Pokémon mitgehen lassen, inklusive Verpackung, Anleitung und Karte – für umgerechnet acht Euro. Ein Traum.

Solltet ihr also jemals in der japanischen Hauptstadt aufschlagen und ein von Nostalgie geplagter Videospieler sein, dann schaut im Super Potato vorbei, ihr werdet es auf keinen Fall bereuen. Es ist relativ einfach zu finden, fragt einfach die Passanten nach dem Weg. Und ich wühle mich weiter durch meine Tokio-Fotos, vielleicht entdecke ich ja noch die ein oder andere erwähnenswerte und gut bebilderte Attraktion, um sie euch in einer kleinen Galerie um die Ohren zu hauen. Bestimmt.

Super Potato: Wo die alten Spiele wohnen

Super Potato: Wo die alten Spiele wohnen

Super Potato: Wo die alten Spiele wohnen

Super Potato: Wo die alten Spiele wohnen

Super Potato: Wo die alten Spiele wohnen

Super Potato: Wo die alten Spiele wohnen

Super Potato: Wo die alten Spiele wohnen

Super Potato: Wo die alten Spiele wohnen

Super Potato: Wo die alten Spiele wohnen

Super Potato: Wo die alten Spiele wohnen

Super Potato: Wo die alten Spiele wohnen

Super Potato: Wo die alten Spiele wohnen

Super Potato: Wo die alten Spiele wohnen

Super Potato: Wo die alten Spiele wohnen

Super Potato: Wo die alten Spiele wohnen

Super Potato: Wo die alten Spiele wohnen

Super Potato: Wo die alten Spiele wohnen

Super Potato: Wo die alten Spiele wohnen

Super Potato: Wo die alten Spiele wohnen

Super Potato: Wo die alten Spiele wohnen

Super Potato: Wo die alten Spiele wohnen

Super Potato: Wo die alten Spiele wohnen

Super Potato: Wo die alten Spiele wohnen

Super Potato: Wo die alten Spiele wohnen

Super Potato: Wo die alten Spiele wohnen

Super Potato: Wo die alten Spiele wohnen

Super Potato: Wo die alten Spiele wohnen

Super Potato: Wo die alten Spiele wohnen

Super Potato: Wo die alten Spiele wohnen

Super Potato: Wo die alten Spiele wohnen

Super Potato: Wo die alten Spiele wohnen

Super Potato: Wo die alten Spiele wohnen

Super Potato: Wo die alten Spiele wohnen

Super Potato: Wo die alten Spiele wohnen

Super Potato: Wo die alten Spiele wohnen

Super Potato: Wo die alten Spiele wohnen

Der Text stammt von Marcel Winatschek
Der Artikel erschien in der Kategorie Spiele mit den Themen Akihabara, Anime, Arcades, Asien, Bomberman, Cartoons, Comics, Dragon Ball, Dragon Quest, Dreamcast, Final Fantasy, Fotografie, Game Boy, Geschäfte, Getränke, J-Pop, Japan, Jugend, Kindheit, Kirby, Manga, Mystic Quest, Neo Geo, Nerds, Nintendo, Nintendo 64, Nostalgie, Otaku, PlayStation, Pokémon, Rollenspiele, Secret of Mana, Sega, Shopping, Sonic the Hedgehog, Soundtracks, Spielhallen, Street Fighter, Super Mario, Super Nintendo, Super Potato, Super Smash Bros., Süßigkeiten, The Legend of Zelda, Tokio, Weebs und Zeichentrick
Wenn er euch gefällt, könnt ihr ihn auf Facebook, Twitter, WhatsApp, Pinterest und Tumblr oder per Email teilen
Ihr habt etwas zu sagen? Schickt uns einen Leserbrief!